News-Vereine

Cheerleading

Konnichiwa Nihon- Das Abenteuer beginnt
Nur noch wenige Tage bleiben dem Senior Coed Groupstunt CAT-ix, um sich auf die Weltmeisterschaft im Cheerleading in Japan, vorzubereiten.

1981493138620466CAT-ix kurz vorm Abflug zur Weltmeisterschaft (Foto: Bielefeld Bulldogs)

Bereits am 20.November beginnt die Reise. Am 23. Und 24. November finden dann die Wettkämpfe in Takasaki statt. Aufgrund einer Änderung im Regelwerk, musste das Team in der Vorbereitung eine große Umstellung vornehmen. In diesem Jahr müssen zwei männliche Aktive als Minimum an den Start gehen. Also musste sich das Team kurzfristig um männliche Verstärkung bemühen. Mit Nico fand man jemanden der sich gut ins Team einfügen konnte. Es werden auf der WM insgesamt 150 Teams in unterschiedlichen Kategorien an den Start gehen. Deutschland ist mit 15 Teams am Start.

Coach Yvonne Rafinski freut sich schon riesig auf das Abenteuer, ``Wir freuen uns riesig als Europameister nach Japan reisen zu dürfen. Die WM ist nicht nur sportlich eine Herausforderung, sondern auch organisatorisch. Nach etwas holprigen Anfängen, konnten wir durch zahlreiche Spenden die Reise in Angriff nehmen. Trotzdem sind wir für noch weitere finanzielle Unterstützung  sehr dankbar. Auch sportlich sind wir nach ebenfalls holprigen Anfängen jetzt dabei unser Programm zu stabilisieren. Wir wollen ein fehlerfreies und sauberes Programm abliefern. Die Aufregung und Vorfreude steigt von Tag zu Tag.``

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Offenes Probetraining für Interessierte ab 6 Jahren am 15. November in Brilon
Sie gehören zu den Brilon Lumberjacks, doch sie sind inzwischen in Brilon und in der Region auch außerhalb der Heimspiele im Sportzentrum an der Jakobuslinde bekannt: Seit Ende 2017 gibt es die „Flying Axes“, die Cheerleader der Lumberjacks. Wenn die American Footballer zu Hause spielen, gestalten sie das Rahmenprogramm mit Pre-Game-Show und Halbzeitshow und animieren die Zuschauer vom Spielfeldrand aus, die Spieler lautstark zu unterstützen. 

Die „Flying Axes“ beim letzten Heimspiel dieser Saison im September gegen die Duisburg Vikings. Auch die Anfragen für Auftritte außerhalb der Footballspiele werden mehr. Deshalb suchen die Cheerleader jetzt Nachwuchs. (Foto: Mario Polzer)Die „Flying Axes“ beim letzten Heimspiel dieser Saison im September gegen die Duisburg Vikings. Auch die Anfragen für Auftritte außerhalb der Footballspiele werden mehr. Deshalb suchen die Cheerleader jetzt Nachwuchs. (Foto: Mario Polzer)

Aber auch wer sich nicht für Football interessiert, könnte den „Flying Axes“ schon begegnet sein, denn sie haben mittlerweile auch Auftritte außerhalb der Spiele. So waren sie in diesem Jahr unter anderem beim Stadtfest in Marsberg und beim Altstadtfest in Brilon auf der Bühne zu sehen. Und sie haben im Musikvideo zur aktuellen Single der Briloner Band „One Tape“ mitgewirkt, zu sehen unter anderem bei YouTube. Die Anfragen werden mehr. Deshalb suchen die Cheerleader bei einem offenen Probetraining neue Interessierte, die mitmachen möchten.

„Cheerleading ist eine Mischung aus Tanz, Fitness und Akrobatik“, sagt Angelina Knobbe. Sie ist Headcoach der „Flying Axes“ und hat die Gruppe Ende 2017 zusammen mit Rebecca Philipps gegründet, die als Stuntingcoach dabei ist. Zum Team der Coaches gehört inzwischen noch Annika Funke als Tumbling- und Sidelinecoach. „Cheerleading ist nicht nur etwas für Mädchen und Frauen. In unserem Team ist auch ein junger Mann aktiv – und wir hätten sehr gerne noch mehr davon.“

Wer Cheerleading einmal ausprobieren möchte, kann das demnächst bei einem unverbindlichen Probetraining tun: am Freitag, dem 15. November, in der Turnhalle der Grundschule am Ratmerstein in Brilon. Von 19 Uhr bis 20 Uhr sind zunächst die 6- bis 13-Jährigen an der Reihe. „Unsere derzeit Jüngste ist acht Jahre alt“, berichtet Angelina Knobbe. „Durch sie kamen wir auf die Idee, eine Gruppe extra für die Kleinen aufzumachen. Vielleicht ist Cheerleading für diese Altersgruppe eine gute Alternative zum klassischen Tanzen.“ Ab 20 Uhr können dann die Älteren (ab 14 Jahren) ihr Talent erproben.

Die „Little Axes“ werden zukünftig freitags von 19 Uhr bis 20 Uhr am Ratmerstein trainieren, die Größeren mittwochs und freitags von 20 Uhr bis 21.30 Uhr. Wer beim Probetraining am 15. November mitmachen möchte, kann einfach vorbeikommen.  Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Lediglich Sportkleidung und Hallensportschuhe müssen mitgebracht werden.

Weitere Infos über die „Flying Axes“ und Fotos gibt es bei Instagram unter @flyingaxesbrilon.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mario Polzer - Brilon Lumberjacks

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag vor einer Woche, den 6.Juli, konnte der Senior Coed Groupstunt der Bielefeld Wildcats, "Cat-ix", seinen Europameister-Titel in Heidelberg verteidigen. Cat-ix setzte sich mit einem sauberen und technisch anspruchsvollen Programm gegen starke Konkurrenz aus ganz Europa durch. Der Groupstunt hatte sich selbst sehr hohe Ziele gesetzt. In der kurzen Vorbereitungszeit zwischen DM und EM wurde das eh schon anspruchsvolle Programm nochmals aufgestockt. Mit Erfolg.

66754886 2347892978831959 6978652506821754880 n

Trainerin Yvonne Rafinski freute sich riesig; "Wir sind über diesen Erfolg super glücklich. Wir dürfen jetzt als Europameister zur Weltmeisterschaft nach Japan reisen. Unsere Stellprobe lief nicht optimal. Wir hatten sehr starke Gegner. Die Anspannung war allen Aktiven sichtlich anzumerken. Auf der Matte haben sich aber alle zusammen gerissen, die Nerven haben stand gehalten und wir konnten an allen anderen Nationen vorbei ziehen." Jetzt beginnt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Japan, welche im November stattfinden wird.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem starken Abschneiden bei den Euro Cheer Masters in Madgeburg starten die Cheerleader der Assindia Cardinals mit großen Erwartungen am 29. Juni bei den Summer All Level Championships in Düsseldorf. Dort treten die erfolgsverwöhnten Mädchen und Jungen mit fünf Teams gegen internationale Konkurrenz an. „Unser Ziel ist ganz klar eine fehlerfreie Performance“, sagt Kirsten Wolsing, Abteilungsleiterin der Assindia Cardinals Cheerleader. „Außerdem wollen unsere Teams und Groupstunts ihre gute Form der letzten Wochen und Monate bestätigen“, ergänzt sie.

Juniors und Peewees mit ihren Pokalen vor dem Magdeburger Dom (Foto: AFC Assindia Cardinals Essen 1983 e.V.)Juniors und Peewees mit ihren Pokalen vor dem Magdeburger Dom (Foto: AFC Assindia Cardinals Essen 1983 e.V.)

Die „Peewees“ gehen in der Altersklasse ab fünf Jahren mit gleich zwei Teams ins Rennen und haben durchaus gute Chancen auf den Sieg: „Die sind richtig gut drauf. Man merkt einfach, dass die Mädels Spaß haben, wenn sie da raus gehen“, zeigt sich Wolsing optimistisch. Das gelte auch für das Coed-Team, in dem mindestens ein Junge dabei sein muss. Auch hier rechnen sich die Essener Cheerleader gute Chancen auf den Sieg aus.

Für die Cardinals Arrows (Seniors ab 16 Jahren) und die Cardinals Force (Juniors) ist durchaus auch eine Toplatzierung im Groupstunt drin: „Die Arrows sind Landesmeister und brauchen sich auch vor internationalen Teams nicht verstecken. Ganz im Gegenteil: die Mädels sind heiß und werden zeigen, was in ihnen steckt. Die Cardinals Force haben ein unglaubliches Potential. Das macht wirklich Spaß ihnen zuzuschauen“, so Cheerleader Chefin Wolsing. Wenn sie ihre „Leistung aus Magdeburg wiederholen oder noch verbessern können, sollte ein Platz auf dem Treppchen drin sein“, sagt sie.


Hintergrund:
Bei den Euro Cheer Masters in Magdeburg waren die Assindia Cardinals Cheerleader Anfang Juni mit vier Teams gestartet und mit zwei zweiten Plätze und zwei Siegen nach Essen zurück gekehrt. „Stolz wie Bolle“ sei man im Verein auf das Ergebnis, freute sich Assindia Cardinals Cheerleader Chefin Wolsing. Während die Groupstunts der "Peewees" (Altersklasse ab fünf Jahren) und der „Cardinals Force“ (Juniors) den Wettkampf gegen andere Teams aus Deutschland und dem europäischen Ausland gewannen, sicherten sich die beiden Cardinals-Formationen in der Teamwertung Platz zwei. Besonders erfreulich war dabei, dass alle vier Starter eine noch bessere Punktwertung erreichten, als bei den nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften und bei den Deutschen Meisterschaften in Koblenz im Mai. „Die Formkurve zeigt ganz deutlich nach oben. Das ist richtig toll. In den Mädels steckt so viel Potential. An denen werden wir noch richtig Freude haben“, freute sich Wolsing nach dem Euro Cheer Masters in Magdeburg.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - AFC Assindia Cardinals Essen 1983 e.V.

 

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Nach ihrem großartigen Meisterschaftsdebüt im letzten Jahr (Ostdeutscher Meister, 3. Platz der Deutschen Meisterschaft, 4. Platz der Europameisterschaft), wollten es sich die Griffiness nicht nehmen lassen, auch in dieser Saison wieder eine Show auf die Beine zu stellen und ihr Glück zu versuchen.
Cheers DM VizemeisterRostock Griffiness wollen als deutscher Vizemeister zur Europameisterschaft (Foto: ©Rostock Griffins Media Team)
In neuer Besetzung trainierten die Mädchen und Frauen zwischen 15 und 23 Jahren seit Oktober letzten Jahres fleißig zusätzlich zum regulären Trainingsprogramm. Aufgrund eines Abbruchs der norddeutschen Landesmeisterschaft vor dem geplanten Start der Griffiness, konnten die Tänzerinnen ihr Können dort nicht unter Beweis stellen, qualifizierten sich jedoch trotzdem für die Deutsche Meisterschaft am vergangenen Wochenende (18./19.05.) in Koblenz. Dort zeigten sie trotz nächtlicher Busfahrt, krankheitsbedingtem Ausfall einer Teilnehmerin und auch mit leicht verletzten Tänzerinnen auf der Fläche, ganz nach dem Motto: „Ein Cheerleader kennt keinen Schmerz“, Höchstleistungen und erreichten einen grandiosen 2. Platz. Die Deutschen Vizemeister ergatterten so ein Ticket für die diesjährige Cheerleader Europameisterschaft in Heidelberg.
Ein nicht ganz kostengünstiges Unterfangen. Nun versuchen sie zwischen den Vorbereitungen für ihre Auftritte bei den Footballspielen der Rostock Griffins und dem harten Training für die EM genügend finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an der EM in Heidelberg aufzutreiben und wünschen sich nichts sehnlicher, als dort vielleicht einen Titel zu holen und sich eventuell sogar für die Weltmeisterschaft zu empfehlen.
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unterkategorien

Share on

NRW Football on tour

Last pics

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Sie wollen hier werben?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.