Oberliga (Seniors)

Oberliga NRW 2019: Remscheid Amboss, Wuppertal Greyhounds, Dortmund Giants, Düsseldorf Bulldozer, Münster Blackhawks und Münster Mammuts

Am Samstag  empfangen die Bergischen Footballer die Münster Blackhawks.

Im Hinspiel gewannen die Greyhounds mit 34:26 bei den Blackhawks.Im Hinspiel gewannen die Greyhounds mit 34:26 bei den Blackhawks.

Es steht ein richtungsweisendes Spiel bevor, denn aus der Oberliga NRW steigen zwei Teams aus der Liga mit sechs Mannschaften ab. Momentan sind vier Teams davon betroffen.

Für die letzten Spiele der diesjährigen Oberligasaison ist somit für Spannung gesorgt. Dabei haben für die Wuppertal Greyhounds einen großen Vorteil, denn sie habe noch drei Heimspiele. Gegen starke Blackhawks konnten die Wuppertaler die Partie mit 34:26 für sich entscheiden.

„Nun gilt es am besten mit einem Sieg in die Heimspielserie zu starten, um sich weitere wichtige Punkte im Abstiegsrennen zu sichern. Die Blackhawks sind stark in die Rückrunde gestartet, und haben die Dortmund Giants und die Münster Mammuts klar geschlagen. Die Bergischen hingegen haben ihr letztes Spiel auswärts bei den Düsseldorf Bulldozer verloren. Wir stellen uns auf einen harten und sehr motivierten Gegner ein“, sagt Head Coach Bernd Janzen im Vorfeld der Begegnung.

  • Einlass:  14 Uhr
  • Kick-Off: 15 Uhr
  • Eintrittspreise:
  • Erwachsene 5,00 €
  • Jugendliche ab 14 Jahren 2,50€

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Dirk Sosnowsky - Wuppertal Greyhounds / redaktionell geändert 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Münster Mammuts laden zum diesjährigen American Sports Day ein. Dabei werden die Münster Blackhawks zum Stadtderby und Spitzenspiel der Football Oberliga NRW auf dem temporären Homefield der Mammuts erwartet.

ASD Plakat 2019

Wie auch in den letzten Jahren wird es in Zusammenarbeit mit den Münster Cardinals und den Münster Mohawks ein buntes Programm aus verschiedenen amerikanischen Sportarten geben. Das Highlight des Tages wird natürlich das Aufeinandertreffen der beiden Münsteraner Footballteams sein. Wie auch in den letzten Jahren freuen sich die Münster Mammuts auf ein spannendes und faires Spiel mit vielen Zuschauern und Fans beider Teams.

Sonntag, 07.07.2019
13:00 Uhr - Lacrosse, Baseball, Football und Cheerleading zum Anschauen und Mitmachen
14:30 Uhr - Einlauf Footballmannschaften, Pass-Check, Münzwurf durch OB Markus Lewe
15:00 Uhr - Kick-Off Footballderby: Mammuts vs. Blackhawks
17:30 Uhr - BBQ im Road Stop Münster
Wo? Schiffahrter Damm 315, 48157 Münste r(Platz des DJK SV Mauritz 1906 e. V.) 

Die Parkplatzmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Daher empfehlen die Mammuts die Anfahrt per Leeze oder öffentlichen Verkehrsmitteln.


Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Matthias Warnberg 1. AFC Münster Mammuts e.V.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit 36:07 verlieren die Bergischen beim Tabellenführer den Münster Mammuts.

Schnell gingen die Hausherren mit 7:0 in Führung, bei den Gästen kam im Angriffsspiel nicht in die Gänge und mußte sich häufig mit einem Punt vom Ball trennen. Im zweiten Quarter gab es für Münster einen Safety und somit stand es 9:0 für die Mammuts. Auch die nächsten Punkte gehörten den Gastgebern, denn nach erneutem Touchdown und PAT bauten sie die Führung auf 16:0 aus. 

Die Offense der Greyhounds konnte in Münster keine Akzente setzen (Foto: Dirk Sosnowsky)Die Offense der Greyhounds konnte in Münster keine Akzente setzen (Foto: Dirk Sosnowsky)

Nach einem guten Drive der Greyhounds konnte Quarterback Julien Awater mit einem Touchdown die ersten Punkte für die Wuppertaler auf das Scoreboard bringen. Den PAT verwandelte Fabian Müller zum 16:07. Vor der Halbzeitpause kamen die Münster Mammuts noch zu einem Fieldgoal und gingen mit einer 19:7 Führung in die Kabine.

Nach der Pause konnten die Mammuts noch zwei weitere Touchdowns und ein Fieldgoal erzielen. Die Wuppertal Greyhounds brachten nichts zählbares zustande und so ging das Spiel mit 36:7 an die Münster Mammuts. "Wir waren heute nicht richtig im Spiel und das hat auch mit fehlenden Spielern nicht wirklich was zu tun. Wir werden uns jetzt ordentlich aufs Bergische Duell gegen den Remscheid Amboss in zwei Wochen vorbereiten, das könnte schon ein Schlüsselspiel in der Tabellensituation bedeuten", so Head Coach Bernd Janzen. 

Am 29.06. bestreiten die Greyhounds im Bergischen Duell gegen den Remscheid Amboss ein ganz wichtiges letztes Spiel der Vorrunde. Der Verlierer in dieser Begegnung wird es schwer haben die Klasse zu halten. 

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Dirk Sosnowsky - Wuppertal Greyhounds / redaktionell geändert 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach zwei knappen Niederlagen gewannen die Bergischen ihr erstes Spiel in der Oberliga mit 34:26 bei den Münster Blackhawks.

 

Wuppertal Greyhounds gewinnen gegen die Blackhawks - Drei TD von QB Florian Ferizi #9Wuppertal Greyhounds gewinnen gegen die Blackhawks - Drei TD von QB Florian Ferizi #9

Die Greyhounds kamen zuerst in Ballbesitz. Nach zwei First Downs wurde der Ball jedoch durch eine Fumble verloren und die Blackhawks kamen tief in der Hälfte der Greyhounds mit ihrer Offense in Ballbesitz. Die Blackhawks konnten aus dieser guten Feldposition keine Punkte erzielen. Angeführt von Ihrem jungen QB Florian Ferizi marschierte das Team der Greyhounds über das Feld. Ferzi erzielte mit einem Lauf die 7:0 (PAT Fabian Müller) Führung.

Im direkten Anschluss konnten die Münster Blackhawks zum 7:7 ausgeglichen. Kurz vor dem Ende des ersten Quarters konnte Janek Wenke einen fallengelassenen Ball aufnehmen  und bis an die gegnerische 5 Yardline transportieren. RB Daniel Berg erzielte mit Lauf die 14:07 (PAT Müller) Führung. Auch diesen Vorsprung hielt nicht lange, denn die  Blackhawks erzielten im nächsten Drive ihren nächsten Touchdown. Der anschließende PAT fand jedoch nicht sein Ziel und die Greyhounds blieben mit 14:13 in Führung. Im nächsten Drive brachte wiederum QB Ferizi den Ball in die Endzone und erhöhte auf 21:13 (PAT Müller).

Die Blackhawks empfingen den Ball zur zweiten Halbzeit, wurden jedoch schnell gestoppt und mussten sich mit Punt vom Ballrecht trennen. Im Anschluss erzielte QB Ferizi mit seinem dritten Touchdown an diesem Tag die 28:13 (PAT Müller) Führung für die Wuppertaler. Münster konterte postwendend und kam mit einem langen Pass zum TD und verkürzen somit auf 28:20 (PAT gut). RB Oktay Gündogdu sorgte dann für die 34:20 Führung (PAT failed) der Greyhounds. 

Die Blackhawks gaben sich nicht auf. Durch Pass vom QB auf seinen Receiver an der Außenlinie, der durch eine schöne Körpertäuschung direkt zwei Defense Spieler ausstiegen ließ und 40 Yards in die Endzone spurtete, verkürzten die Blackhawks auf 34:26. Den anschließenden Versuch einer TPC mißlang. 

„Das war ein hartes Stück Arbeit, aber das war uns auch schon vorher klar. Wir haben unseren Gameplan heute gut umgesetzt bekommen und somit Gegner und Zeit kontrollieren können.“ , so das Fazit von Head Coach Bernd Janzen. 

Den Greyhounds bleiben nun 6 Tage Zeit zur Erholung. Bereits am Sonntag geht es abermals nach Münster, diesmal zum ungeschlagenen Tabellenführer, den Münster Mammuts. 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Dirk Sosnowsky - Wuppertal Greyhounds / redaktionell geändert 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach einer verschlafenen, ersten Halbzeit kämpfen sich die Wuppertal Greyhounds zurück in das Spiel und verloren im Herzschlagfinale mit 20:19 gegen die Dortmund Giants.

28042019

Quarterback Florian Ferizi auf dem Weg zu seinem zweiten Touchdown des Spiels (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: ©Dirk Sosnowsky - Wuppertal Greyhounds) 

Es war das Spiel zweier komplett unterschiedlicher Halbzeiten. Bereits im ersten Drive marschierten die Dortmund Giants, mit variantenreichen Angriffsspiel, über das  Feld und erzielten schnell die 6:0 Führung (der PAT wurde geblockt). Das Angriffsspiel der Greyhounds lief dagegen nicht so erfolgreich. Gerade im ersten Viertel bot der sonst so starke Angriff keine gute Vorstellung. Sie erreichten kein First Down und überließen oftmals den Ball schon in der eigenen Hälfte dem Gegner. Somit hatte Defense alle Hände voll zu tun, damit die Greyhounds nicht noch weiter in Rückstand gerieten.

Ab dem zweiten Viertel klappte es in der Abwehr der Greyhounds besser und ließ kaum noch First Downs zu. Doch auch in diesem Quarter passierten Fehler, so konnte ein Punt der Giants beim Return nicht festgehalten werden. Den Fumble eroberten die Hausherren zurück. Bei diesem Drive gingen die Dortmunder, nach einem Pass, mit 12:00 in Führung (die TPC misslang).

Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gab es doch eine Chance für die Wuppertaler. Einen überworfenen Snap der Giants konnte (an der 20 Yards des Gegners) gesichert werden. Der erste Versuch brachte die Bergischen Footballer zwar bis an die 5 Yardline, aber der Wuppertaler Quarterback wurde gesackt und es ging beim Stand von 12:00 in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit musste Quarterback Fabian Schorn zweimal hintereinander einen Sack hinnehmen. Bei dem zweiten Sack verlor sogar den Ball und verletzte sich an der Schulter. Für ihn war die Partie beendet. Der 18jährige Florian Ferizi übernahm seine Position.  

Im Anschluss fing Linebacker Janek Wenke einen Pass ab und trug den Ball bis zur 50 Yardline zurück. Quarterback Ferizi sorgte dann selbst für die ersten Punkte für die Gäste. (kurzer Lauf - PAT failed). Somit stand es 12:06.  Mit drei Minuten verbleibender Spielzeit konnten die Greyhounds ,nach einem 40 Yard Run von Quarterback Florian Ferizi und dem PAT von Fabian Müller, mit 13:12 in Führung gehen. 

Den anschließenden Kick trugen die Giants bis zur Mittellinie und begünstig durch Strafen gegen die Gäste waren sie schnell an der 30 Yardline der Wuppertaler. Jetzt wurde es kurios, denn zwar konnte zunächst der Pass der Dortmunder abgefangen werden, jedoch verloren gleich zwei Vierteiliger das Ei wieder und die Giants konnten es an der 1 Yardline sichern. Mit einem kurzen Laufspiel und einer TPC gingen die Giants mit 20:12 in Führung. 

Doch das Spiel war noch nicht beendet. Nach dem Kickoff trug Julien Awater den Ball bis zur Mittellinie zurück. Nach einen Pass auf Daniel Berg und einem Run von ihm über 40yards gab es den nächsten Touchdown, es stand somit 20:19. Die Greyhounds wollten den Sieg und entschieden sich für die TPC, bei der Ferizi vor der Endzone gestoppt wurde.

Nach diesem Krimi sagte Bernd Janzen, Head Coach der Greyhounds: „In der ersten Halbzeit waren wir im Angriff nicht präsent und viel zu verkrampft, da haben wir kein Bein auf den Boden bekommen. Es gab viele unnötige Fehler und Abstimmungsprobleme, das darf uns nicht passieren. Die zweite Halbzeit haben wir mit mehr Herz und Willen gespielt und darüber zurück ins Spiel gefunden, darauf lässt sich weiter aufbauen. Zum nächsten Heimspiel am 11.05. erwarten wir Zuhause die starken Düsseldorf Bulldozer, da müssen wir von Anfang an konzentrierter spielen.“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Dirk Sosnowsky - Wuppertal Greyhounds / redaktionell geändert 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Google AdSence

NRW Football on tour

Next Games

Oberliga 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Düsseldorf Bulldozer 10 +95 18
2. Münster Mammuts 10 +71 14
3. Münster Blackhawks 10 +35 10
4. Wuppertal Greyhounds 10 -11 10
5. Remscheid Amboss 10 -61 4
6. Dortmund Giants 10 -129 4

Last pics

Share on

Traffic - Start 28.02.16

Today438
Yesterday1422
This week4173
This month20869
Total940160

Visitor Info

  • IP: 18.210.22.132
  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

Who Is Online

4
Online

Donnerstag, 17. Oktober 2019 12:30

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen